HH-Tipps.de

Direkt zum Seiteninhalt
 Neuzugänge
Tierpark in Concert
Tierpark Hagenbeck
     
Cablesport
Wasserskianlage/Pinneberg
     
Ballinstadt
Das Auswanderermuseum
     
IKEA After Work
Hamburg - Altona
   
Fiete
Am 5. Mai 2019 wurde im Tierpark Hagenbeck ein kleiner Walross-Bulle geboren. Da wog er knapp 50 Kg. Drei Monate später hatte er bereits ein Gewicht von 130 Kg erreicht. Nun wurde es Zeit den kleinen Publikumsliebling zu taufen. Hierzu hatte man einen prominenten Taufpaten gewählt.
Ob Horst Lichter wegen seines Bartes das kleine Walross-Baby ins Herz geschlossen hatte oder wegen seiner großen Augen, das wissen wir nicht so genau. Aber die beiden mochten sich sofort. Horst Lichter hatte zur Taufe extra noch eine Karaffe mit originalem Elbwasser mitgebracht, denn der süsse Walross-Bulle sollte einen Hamburger Namen bekommen. Das ist mit dem Namen "Fiete" auch gelungen und dieser Name passt sehr gut zu dem verspielten Walross.

Bis Fiete ausgewachsen ist, wird er sein jetziges Gewicht noch verzehnfachen. Sein Vater wiegt 1400 Kg. Jetzt hat der kleine Fiete aber nur eines im Sinn: Spielen, spielen und spielen. Es bringt Spaß in dabei zuzuschauen. Da man in der Hagenbeck-Eiswelt große Panoramascheiben am Becken hat, kann man Fiete bei seinen Unterwasser-Runden beobachten. Und Fiete beobachtet auch die Besucher, was gerade für Kinder ein tolles Erlebnis ist.
Hagenbeck ist in Deutschland der einzige Tierpark, in dem Pazifische Walrosse leben. Die Eis-Welt ist innerhalb des Tierpark Hagenbeck eine besondere Welt für sich. Eine Arktische Oase mitten in Hamburg. Neben der kleinen Walross-Herde kann man hier auch Eisbären, Robben bzw. Seebären und ganz viele verschiedene Pinguine beobachten. Alles Tiere, die auch Kinder sehr mögen. Durch die vielen riesigen Panorama-Scheiben bekommt man einen Einblick, den man so in der Natur nie bekommen würde.
25. August - Tag des Luchses
Ronja und Finn mit ihren beiden Söhnen Lenny und Benny sind nicht die 1 Millionste Familie, die den Wildpark Schwarze Berge besucht, sondern sie sind die Luchs-Familie im Wildpark. Wie das kleine Walross-Baby bei Hagenbeck, wurden auch am 5. Mai 2019 die zwei kleinen Luchse im Wildpark Schwarze Berge geboren. Die beiden jungen Kater (Lenny und Benny) sind nicht nur sehr süss, sondern auch schon sehr wild. Genau so, wie kleine Luchse es sein sollten.
Luchse leben in einigen Wäldern in Deutschland auch in freier Wildbahn. Sie sind jedoch so scheu, dass kaum ein Mensch sie zu sehen bekommt. Eine Gefahr besteht daher für den Menschen in der Natur nicht. Das Interesse an den Wildkatzen ist jedoch sehr groß. Um diese schönen Tiere den Besuchern näher zu bringen, gibt es am 25. August im Wildpark Schwarze Berge den Tag des Luchses.

An diesem Tag dreht sich alles um den Luchs. Der junge Luchsnachwuchs Lenny und Benny stehen zusammen mit ihren Eltern Ronja und Finn im Mittelpunkt dieses Tages. Es gibt viele faszinierende und interessante Infos über die lautlosen Jäger mit den Pinselohren. Ab 11 Uhr erwartet die Besucher ein spannendes Programm. Fährtenabdrücke, Luchsquiz und Kinderschminken sind nur ein paar Punkte, die an diesen Sonntag den Besuch des Wildpark Schwarze Berge besonders lohnenswert machen.
Tag des Luchses
Sonntag, 25. August 2019
Wildpark Schwarze Berge
Wildpark Schwarze Berge
Rosengarten bei Hamburg

Umsonst und draussen Sommerfest im Jenischpark
Am Sonntag, den 1. September 2019 steigt im Jenischpark von 13 bis 20 Uhr ein großes und sehr umfangreiches Sommerfest. Natürlich ist der Eintritt frei. Und das Besondere daran ist, dass zu diesem Sommerfest auch in den Museen dort der Eintritt frei ist!

Damit diese Veranstaltung so umfangreich und erlebniseich ist, haben sich viele zusammen getan. Es ist also nicht nur eine Veranstaltung vom Jenischpark, sondern auch vom Ernst Barlach Haus, Jenisch Haus, Bargheer Museum, Freunde des Jenischparks e.V., Atelier am Jenischpark, Schmidt & Schmidtchen und dem Bezirksamt Altona, Abteilung Stadtgrün.

Da dies eine tolle Veranstaltung für die ganze Familie ist, führen wir hier auch gerne das Programm auf:
Jenisch Haus
13 bis 18 Uhr
Löwen und Prinzessinnen. Kinderschminken mit Melli,
Sackhüpfen, Löffelentenrennen und »Spieglein, Spieglein an der Wand«.
Mitmachaktionen der Stiftung Kinderjahre
14 bis 18 Uhr
Die kleinen Stadtbauer. Wunschhausbauen mit großen Kartons und Farben
14.30 Uhr
Musikalischer Lesezauber für Kinder
15 Uhr
Rundgang durch den Jenischpark mit Elfriede Ziegler,
Kurzführung durch die Ausstellung "Tanz des Lebens.
100 Jahre Hamburgische Sezession"
15.30 Uhr
Kurzführung: Das Jenisch Haus und seine Geschichte
16 Uhr
Kurzführung durch die Ausstellung "Tanz des Lebens.
100 Jahre Hamburgische Sezession"
Treffen der Freunde historischer Fahrräder
16.30 Uhr
Musikalischer Lesezauber für Kinder
18.30 Uhr
Kurzführung: Das Jenisch Haus und seine Geschichte

Treffpunkt Eingang Jenisch Haus
14 Uhr
Auch Bäume erzählen Geschichten: Spaziergang mit Barbara Engelschall, Freunde des Jenischparks

Ernst Barlach Haus
13 Uhr
Zwergen-Streifzüge. Familienführung durch die Ausstellung "Formfreude"
13.30 Uhr
Hexe Knickebeins Lieblingslieder. Lustige Lieder von den drei Bauarbeitern,
vom Puppendoktor Mabokgwane oder von der Stadtmaus mit den sieben Sachen im Koffer
15.30 Uhr
Zwergen-Streifzüge. Familienführung durch die Ausstellung "Formfreude"
16.30 Uhr
Entdeckungstour durch die Ausstellung "Formfreude"
17 Uhr
Soulful Vibes mit Sandy Edwards (Gesang) und Matthias Lutz (Klavier)
18.30 Uhr
Entdeckungstour durch die Ausstellung "Formfreude"
19 Uhr
Chillout Soul mit Sandy Edwards (Gesang) und Matthias Lutz (Klavier) Sommerfest Jenisch

Wiese vor und bei dem Ernst Barlach Haus
13 bis 14.30 Uhr
Malen für Kinder mit Thomas vom Atelier am Jenischpark
13 bis 17 Uhr
Formfreude! Knetspaß mit Dagmar
13 bis 17 Uhr
Bastel- und Aktivangebote für kleine Prinzessinnen, Ritter und Rätselfans
14.30 Uhr
Kindertanz, Hip Hop und vieles mehr mit dem Tanzstudio Dance & Move

Wiese zwischen den Museen
14 Uhr
Das Märchenforum Hamburg erzählt: "Wie ein unerwartetes Geschenk zu einem Leben im Glück führte."
16 Uhr
Das Märchenforum Hamburg erzählt: "600 Taler und die Tochter des Kaufmanns für einen Vierschilling"

Bargheer Museum
13 bis 20 Uhr
Open house mit Filmen und Führungen
Jenisch Haus
Hamburg - Groß Flottbek
Ernst Barlach Haus
Hamburg - Groß Flottbek
     
 Vorschau
Hamburger DOM
26.07. bis 25.08.2019
Tierpark in Concert
24.08. - Hagenbeck
   
Maus
Türöffner-Tag 3.10.2019
   
Polizei Show
25. & 26.10.2019
     
 Tipps
Cablesport
Wasserskianlage/Pinneberg
     
Wasserlichtkonzerte
Planten un Blomen / Parksee
     
Tropen Aquarium
Tierpark Hagenbeck
Ballinstadt
Das Auswanderermuseum
     
Loki Schmidt Garten
Hamburg - Klein Flottbek
     
Hamburg singt
Michaelispassage 1
     
Fischmarkt
Sonntags 5:00 - 9:30 Uhr
 So NICHT!!!!
TK Maxx
Filiale Hamburg - Altona
     
Café & Bar Celona
Hamburg - Eppendorf
     
O2-Prepaid-Überraschung
Gewinnversprechen
     
Burger King
Filiale Andreas-Meyer-Str. 64
     
Liebe HH-Tipps-Freunde,

Vor ein paar Jahren ging diese Seite ins Netz und ist seitdem ständig gewachsen. Täglich schauen immer mehr Menschen auf diese Seite und die Resonanz darauf ist sehr gut. Aktuell kommen wir schon auf über 4.000 Seitenaufrufe täglich. das sind im Monat mehr als 120.000 Seitenaufrufe und es werden immer mehr. Dafür sagen wir DANKE!

Seiten, mit den Terminen der Discotheken, Kinos oder Theater, gibt es sehr viele. Das ganze Internet ist voll damit. Seiten, auf denen die Freizeitaktivitäten und Ausflüge beschrieben werden, gibt es nicht so viele. Bei unserer Seite gibt es hierzu eine Besonderheit. Alle Ausflüge und Tipps haben wir selbst mitgemacht und ausprobiert. Auch die Fotos und Texte werden von uns gemacht. Wir lassen uns keine Texte und Bilder geben und stellen diese dann einfach nur rein.

Auf unserer Seite liegt der Schwerpunkt nicht bei einzelnen Terminen, sondern es geht uns darum, zu zeigen was man generell in Hamburg alles machen kann und was es Wissenswertes über Hamburg gibt. Wir zeigen gerne sehr viele Bilder, denn ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Das ist aber auch einer der Gründe, warum die Seite so langsam wächst. Wenn in einem Bericht 100 Bilder gezeigt werden, dann hatten wir dort mindestens 800 Bilder gemacht. Diese müssen alle sortiert, betrachtet und ausgesucht werden. Die gewählten Bilder müssen dann ins richtige Format gebracht und evtl. von der Helligkeit, Farbe oder dem Kontrast her noch etwas korrigiert oder angepasst werden. Zu jedem Bericht suchen wir dann noch genaue Adresse, Telefonnummer und andere Daten raus. Eine Karte von Google-Maps erstellen wir noch und dann wird der Button gestaltet. Wenn das alles fertig ist, muß nur noch der Text geschrieben werden und zum Schluß wird alles hoch geladen.

Für den Bericht über die tollen Dschungel-Nächte bei Hagenbeck waren wir 2 mal für je 4 Stunden vor Ort. Insgesamt wurden dabei über 1.200 Bilder gemacht. Mit der Bearbeitungszeit der Bilder und die des Berichtest kommen wir dann schnell mal auf 15 bis 20 Stunden. Zeit, die wir von unserer Freizeit nehmen, denn dies ist keine gewerbliche Seite. Wir verdienen nichts daran, sondern tun es rein aus Liebe zu Hamburg. Wenn wir unterwegs mal ein Eis essen, etwas kaltes trinken oder auch das Benzin, Parkhaus oder ähnliches, zahlen wir alles aus eigener Tasche. Alle, die meinen uns böse Emails schreiben zu müssen, weil dieses oder jenes noch nicht auf unserer Seite zu finden ist, die sollten das alles mal berücksichtigen und ihre doch zum Teil sehr beleidigende Schreibweise etwas zügeln. Solche Emails ärgern uns, denn sie sind einfach nur frech und dumm. Für sachliche Kritik haben wir immer ein offenes Ohr. Dann aber bitte ohne böse Beleidigungen. Zum Glück kommen solche Emails nur selten vor...

Wer gute Hamburg Tipps hat oder eine neue Rubrik empfehlen kann (z.B. GEO-Caching, Inliner, o.ä.) und uns dazu Hinweise geben kann, der melde sich bitte. Wir sind für jede Anregung sehr dankbar...

Ihr Ralf Biemann & seinem fleißigen Team
Zurück zum Seiteninhalt