HH-Tipps.de

Direkt zum Seiteninhalt
 Neuzugänge
Kulturflohmarkt
Museum der Arbeit
     
PEN*PORT
Schreibgerätebörse
     
Maus
Türöffner-Tag 2019
     
Tierpark in Concert
Tierpark Hagenbeck
     
Duvenstedter Brook
Hirsche in der Brunft
Im Norden von Hamburg wird es laut. Die Hirsche im Duvenstedter Brook befinden sich gerade mitten in der Brunft. Das Röhren hört man extrem weit. Die Hirsche selbst zu sehen, bedarf etwas Geduld und viel Ruhe. Wer nun ein gutes Fernglas sein eigen nennt, der ist klar von Vorteil.

Dieses beeindruckende Naturschauspiel wiederholt sich jedes Jahr. Gerade im Oktober sind die Hirsche im Höhepunkt. Damit sie nicht gestört werden, sind zu dieser Zeit Hunde im Wald verboten. Auch werden einige Wege gesperrt. Selbst wenn man die Hirsche selbst nicht zu sehen bekommt, so sind ihre Rufe ein sehr beeindruckenes Erlebnis.

Wer sich jedoch ruhig verhällt und auch die Dämmerungszeit nutzt, der hat große Chancen die Hirsche nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen. Er bekommt dann die Wildnis direkt vor den Toren Hamburgs zu sehen.
Naturschutzgebiet
Duvenstedter Brook
  
 Vorschau
Hamburger DOM
8.11. bis 8.12.2019
 Tipps
Naturschutzgebiet
Duvenstedter Brook
  
Tropengewächshäuser
Planten un Blomen
     
Tropen Aquarium
Tierpark Hagenbeck
Fischmarkt
Sonntags 5:00 - 9:30 Uhr
Loki Schmidt Garten
Hamburg - Klein Flottbek
     
Ballinstadt
Das Auswanderermuseum
     
Hamburg singt
Michaelispassage 1
     
 So NICHT!!!!
TK Maxx
Filiale Hamburg - Altona
     
Café & Bar Celona
Hamburg - Eppendorf
     
O2-Prepaid-Überraschung
Gewinnversprechen
     
Burger King
Filiale Andreas-Meyer-Str. 64
     
Liebe HH-Tipps-Freunde,

Vor ein paar Jahren ging diese Seite ins Netz und ist seitdem ständig gewachsen. Täglich schauen immer mehr Menschen auf diese Seite und die Resonanz darauf ist sehr gut. Aktuell kommen wir schon auf über 4.000 Seitenaufrufe täglich. das sind im Monat mehr als 120.000 Seitenaufrufe und es werden immer mehr. Dafür sagen wir DANKE!

Seiten, mit den Terminen der Discotheken, Kinos oder Theater, gibt es sehr viele. Das ganze Internet ist voll damit. Seiten, auf denen die Freizeitaktivitäten und Ausflüge beschrieben werden, gibt es nicht so viele. Bei unserer Seite gibt es hierzu eine Besonderheit. Alle Ausflüge und Tipps haben wir selbst mitgemacht und ausprobiert. Auch die Fotos und Texte werden von uns gemacht. Wir lassen uns keine Texte und Bilder geben und stellen diese dann einfach nur rein.

Auf unserer Seite liegt der Schwerpunkt nicht bei einzelnen Terminen, sondern es geht uns darum, zu zeigen was man generell in Hamburg alles machen kann und was es Wissenswertes über Hamburg gibt. Wir zeigen gerne sehr viele Bilder, denn ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Das ist aber auch einer der Gründe, warum die Seite so langsam wächst. Wenn in einem Bericht 100 Bilder gezeigt werden, dann hatten wir dort mindestens 800 Bilder gemacht. Diese müssen alle sortiert, betrachtet und ausgesucht werden. Die gewählten Bilder müssen dann ins richtige Format gebracht und evtl. von der Helligkeit, Farbe oder dem Kontrast her noch etwas korrigiert oder angepasst werden. Zu jedem Bericht suchen wir dann noch genaue Adresse, Telefonnummer und andere Daten raus. Eine Karte von Google-Maps erstellen wir noch und dann wird der Button gestaltet. Wenn das alles fertig ist, muß nur noch der Text geschrieben werden und zum Schluß wird alles hoch geladen.

Für den Bericht über die tollen Dschungel-Nächte bei Hagenbeck waren wir 2 mal für je 4 Stunden vor Ort. Insgesamt wurden dabei über 1.200 Bilder gemacht. Mit der Bearbeitungszeit der Bilder und die des Berichtest kommen wir dann schnell mal auf 15 bis 20 Stunden. Zeit, die wir von unserer Freizeit nehmen, denn dies ist keine gewerbliche Seite. Wir verdienen nichts daran, sondern tun es rein aus Liebe zu Hamburg. Wenn wir unterwegs mal ein Eis essen, etwas kaltes trinken oder auch das Benzin, Parkhaus oder ähnliches, zahlen wir alles aus eigener Tasche. Alle, die meinen uns böse Emails schreiben zu müssen, weil dieses oder jenes noch nicht auf unserer Seite zu finden ist, die sollten das alles mal berücksichtigen und ihre doch zum Teil sehr beleidigende Schreibweise etwas zügeln. Solche Emails ärgern uns, denn sie sind einfach nur frech und dumm. Für sachliche Kritik haben wir immer ein offenes Ohr. Dann aber bitte ohne böse Beleidigungen. Zum Glück kommen solche Emails nur selten vor...

Wer gute Hamburg Tipps hat oder eine neue Rubrik empfehlen kann (z.B. GEO-Caching, Inliner, o.ä.) und uns dazu Hinweise geben kann, der melde sich bitte. Wir sind für jede Anregung sehr dankbar...

Ihr Ralf Biemann & seinem fleißigen Team
Zurück zum Seiteninhalt