Bogenschießen - HH-Tipps.de

Direkt zum Seiteninhalt
Bogenschiessen
J. Harder
     
Hamburger DOM
Schausteller & Co.
     
Bogenschiessen J. Harder

Eigentlich sollte es nicht so schwer sein, bei einen Abstand von etwa 2-3 Metern, einen gelben Punkt zu treffen, der einen Durchmesser von 12 cm hat. Gelingt es mit allen 4 Pfeilen, so hat man die freie Auswahl.

Als wir zu dem Stand kamen, nahm eine junge Frau gerade den Bogen in die Hand. Man erklärte ihr wie es funktioniert und sie legte los. Elisa heißt die junge Frau. Eigentlich dachte ich immer das die Göttin der Jagt Diana heißt, dem scheint aber nicht so zu sein. Elisa spannte den Bogen, zielte und traf. Sie schoss alle 4 Pfeile nacheinander direkt in den gelben Punkt und gewann somit die freie Auswahl. Sie wählte einen süßen Plüsch-Elch.

Nun wollte ich es auch wissen. Ich ließ mir einen Bogen und 4 Pfeile geben und versuchte mein Glück. Meine Pfeile trafen alle die Scheibe, aber alle leider etwa 5 cm über dem gelben Punkt. Es ist aber zu schaffen. Ich glaube, wenn ich mich nun auf die 5 cm eingeschossen hätte, wäre es mir nach einigen Versuchen wahrscheinlich gelungen den gelben Punkt zu treffen. Die Scheibe selbst hat einen Durchmesser von 60 cm. Und je nach dem Kreis, den man trifft, gibt es Punkte. Somit erhält eigentlich jeder einen Gewinn. Wer die Scheibe gar nicht trifft, der würde wahrscheinlich auch keine Schrankwand treffen, selbst wenn man ihn direkt davor stellt... ;o)

Es bringt sehr viel Spaß, es ist aber auch anstrengend. Man muss den Bogen gut spannen und mit 2 Fingern die Sehne halten. Das spürt man nach einigen Schüssen schon an den Fingern, denn man ist es einfach nicht gewohnt. Es ist aber eine sehr gute und spaßige Alternative zu den Ständen, an denen man mit einem Luftgewehr schießt.
Name

Inhaber
Telefon
Email-Adresse

Internet

Kategorie

Daten
Bogenschiessen

J. Harder
0173 - 205 71 83




Sportstand

9 Zielscheiben
Rechts- & Linkshänderbögen
Kinderbögen
Zurück zum Seiteninhalt