Hamburg singt - HH-Tipps.de

Direkt zum Seiteninhalt
Musik
Hamburg singt
Michaelispassage 1
     
Hamburg singt in der Michaelispassage

Kurz vor 19 Uhr zieht sich jeden Dienstag eine endlos lange Schlange durch die kleine Michaelispassage. Alle wollen ins Gemeindehaus, denn hier ist die Veranstaltung von Hamburg singt.

Als wir davon erfuhren, dachten wir ”OK, ein öffentlicher Chor”. Da ich selbst zu den Menschen gehöre, denen man das Gesangstalent nicht gerade mit in die Wiege gelegt hatte, war mein persönliches Interesse nicht so groß. Da wir aber nicht nur über die Dinge berichten, die uns selbst gefallen, sondern wir von HH-Tipps wollen über ALLE  interessanten Freizeitmöglichkeiten in Hamburg berichten, war es klar  das wir auch über Hamburg singt berichten. In der Warteschlange erzählten uns einige von einem Virus, der einen erfassen wird, wenn man das erste mal dabei ist, worüber wir nur etwas lächelten...

Innerhalb weniger Minuten zogen etwa 500 Teilnehmer in den Saal. Wir waren sehr  überrascht von dem großen Aufwand. Alles war mit einem großen und  motivierten Team sehr gut organisiert. Ob es der Einlass war, die Betreuung, die Technik der Anlage bis hin zu großen Beamern, die die Texte auf die Leinwände brachten - alles klappte einwandfrei.

Dann ging es los: Der Moderator wurde stürmisch empfangen und schon nach  den ersten 2 Minuten wußte man wieso. Er ist ein Vollblutmusiker, der es versteht die Menge zu begeistern. Mit viel Humor und vollem  Körpereinsatz legte er los. Natürlich erst einmal mit ein paar kleinen Gesangsübungen zum aufwärmen. Danach wurden verschiedene Lieder  eingeübt. Von aktuellen Hits aus den Charts, über 80er Jahre Hits, deutschsprachigen Liedern bis hin zu ABBA und da wir am 11.11. dort  waren, stand auch ein Karneval-Lied mit auf der Liste. Der Saal wurde in mehrere Bereiche eingeteilt, so das auch mehrstimmig kein Problem war.

Jede Passage bzw. jeder Teil eines Liedes wurde geübt. Der Moderator wurde  hierzu von 2 Sängerinnen unterstützt und einer jungen und sehr guten Live-Band. Die Texte wurden mit mehreren Beamern, für jeden gut lesbar auf die Leinwände projiziert. Selbst die Proben waren sehr humorvoll. Der Moderator verstand es in einer sehr lockeren Form alles gut zu erklären. Einige Textstücke wurden öfters wiederholt, andere klappten fast auf Anhieb.

Als alle Stücke durchgeprobt waren, ging es zum Höhepunkt der Veranstaltung. Alle Lieder wurden nacheinander lautstark und stolz durch gesungen. Als Zugabe gab es noch zwei sehr bekannte Hits, die auch ohne Übung sehr gut klangen. Man war richtig in Fahrt gekommen. Selbst ich ertappte mich dabei, wie ich am singen war. Und es hat richtig Spaß gebracht. Es war eine einzigartige Stimmung. Zum einen durch den Super-Moderator, durch die Live-Band und aber auch durch das  Gemeinschaftsgefühl von etwa 500 Teilnehmern.

Jetzt wissen wir auch was einige am Anfang meinten, als sie vom Virus sprachen. Auch wir werden garantiert noch öfters mit dabei sein...
Name


Straße
PLZ / Ort

Telefon

Website
Hamburg singt
Im Gemeindesaal der FeG Holstenwall

Michaelispassage 1
20459 Hamburg - Neustadt


Zurück zum Seiteninhalt