Hooters-Der erste Tag - HH-Tipps.de

Direkt zum Seiteninhalt
Hooters
Der erste Tag
     
Hooters
Eröffnungsparty, 28. Jan. 2018
     
Hooters
"Generalprobe"
     
Hooters
Hamburg - Reeperbahn
     
Hooters Der erste Tag

Der erste offizielle Tag im Hooters. Nun wird es ernst. Draußen vor dem Laden hat sich bereits eine lange Schlange gebildet. Geduldig wartet man dort auf den Einlass. Jeder möchte den amerikanischen Traum als erstes erleben.

Drinnen ist die Anspannung recht groß. Letzte Instruktionen werden gegeben. Christopher Stapel schaut noch einmal auf die Uhr und dann geht es los. Innerhalb kürzester Zeit werden über 200 Gäste eingelassen. Glücklich war, wer vorher reserviert hatte. Sie bekamen die besten Plätze. Aber auch ohne Reservierung hatte man gute Chancen.

Ich habe schon sehr viele Eröffnungen mitgemacht und ich glaube es gab keine auf der es alles reibungslos ablief. Egal ob es ein Restaurant oder ein Laden war. Es war nun der aller erste Tag im Hooters Hamburg. Natürlich lief auch hier nicht alles nach Plan. Aber gerade das ist es, was eine Neueröffnung so einzigartig und spannend macht.

Ich habe bei Facebook leider einige böse Kommentare gelesen. Das Essen hätte extrem lange gedauert und man mußte viel warten. Leute, was habt ihr erwartet? Normalerweise kommen die Gäste auf den Tag verteilt. Hier kamen über 200 Gäste gleichzeitig und sie bestellten alle fast gleichzeitig ihr Essen. Das Hooters ist keine Großkantine und die Karte ist sehr umfangreich. Da kann man es sich doch ausrechnen, das es länger dauern wird.

Ich glaube, das die Gäste, die nachher böse Kommentare gepostet haben, auch die sind, die nach einem großen Fußballspiel am Stadion vorbei fahren und sich beschweren das dort der Verkehr sich staut. Leute, so etwas weiß man doch. Den Nörglern kann ich nur raten, geht nie auf eine Neueröffnung, sondert wartet 2 Wochen, bis sich alles normalisiert hat. Seit lieber immer die ewigen Zweiten, als einer der Ersten die etwas neues kennen lernen. Beispiele, wie es bei Eröffnungen zu geht, gibt es genug. Man denke nur an die Eröffnung vom ersten Apple-Store in Hamburg, die Nacht als die Mauer viel, die Eröffnung der Elbphilharmonie und so weiter. Immer wenn etwas ganz besonderes eröffnet, dann werden sie dort überrannt. So war es auch hier im Hooters. Dadurch zeigte sich doch, das das Hooters eben auch etwas ganz besonderes ist...

In der Küche, in dem Ronald die Bürger fertig macht, geht es einfacher. Da werden 20 Unterteile nebeneinander gelegt, 20 x Salat drauf, dann der Hack-Klotz, die Tomaten, jeweils eine Käsescheibe darüber und dann nur noch der Deckel rauf und fertig sind 20 Burger beim King. Im Hooters wird jeder Burger einzel und ganz individuell nach Wunsch zusammengestellt. Was für ein Fleisch, welches Brötchen, welcher Käse, ob mit Tomaten, Salat, Zwiebeln usw., welche Sauce, kommen noch Extras wie zum Beispiel Bacon, Jalapenos oder etwas anderes mit drauf. So ein Bestellung hat zwischen 6 und 15 Positionen pro Burger. Jeder wird einzeln zusammengestellt.

Auch wenn man auf sein Essen lange warten mußte, so war es doch nicht langweilig. Die Hooters-Girls waren super nett, es gab immer wieder eine für das Hooters typische “Showeinlage”, man hatte viel zu schauen und konnte sich gut unterhalten. Ich habe mich mit sehr vielen Gästen unterhalten und die Stimmung war sehr gut...

Das Konzept vom Hooters wird hier seht gut umgesetzt. Kalte Drinks, leckeres Essen, dabei Sportveranstaltungen wie eine Europa- oder Weltmeisterschaft, die Champions Leagues und andere Sportliche Highlights über große Monitore und in Gesellschaft schauen und dann dabei auch noch von sehr attraktiven Hooters-Girls umgeben zu sein - Was will man(n) mehr? Und auch Gäste, die sich nicht für Sport interessieren, werden sich hier sehr wohl fühlen. Das Hooters sollte man einfach mal erleben!
Name

Straße
PLZ / Ort

Telefon

Website
Hooters

Reeperbahn 157
20359 Hamburg - St.Pauli
Zurück zum Seiteninhalt