O2-Prepaid-Überraschung - HH-Tipps.de

Direkt zum Seiteninhalt
O2-Prepaid-Überraschung
Gewinnversprechen
     
O2-Prepaid-Überraschung und die Gewinne

Von der Idee her ist es eine schöne Sache. Wenn man bei O2 eine Prepaidkarte hat und diese auflädt, so erhält man einen Gewinn. An der Umsetzung scheitert es aber gewaltig, so das man sich als Kunde, auf gutdeutsch gesagt “verars....” fühlt.

Ich bin seit über 10 Jahren bei O2 ein treuer Kunde gewesen. Egal ob Handy, Telefon oder Strom, ich gehöre nicht zu den Kunden, die alle paar Monate den Anbieter wechseln. Wenn sich bei mir mir mal der Anbieter gewechselt hat, dann meistens weil dieser von einem anderen Unternehmen übernommen wurde. Die HEW gibt es nicht mehr und irgendwann wurde es Vattenfall. Bei O2 habe ich jeden Monat 30 Euro aufgeladen und mich auf  den versprochenen GEWINN gefreut. 30 Euro aus zwei Gründen: 1. fällt angeblich der Gewinn höher aus, wenn man 30 Euro auflädt und zum  anderen hat man dann eine All-Net-Flat. Das heißt, ich hatte eine Flat  für’s Telefon in alle deutschen Netze, alle SMS frei und freies  Internet.

Als Gewinne erhielt ich in den letzten Jahren immer Preise wie z.B. 200 SMS frei, diverse Freiminuten ins deutsche Festnetz oder Internet frei. Super, denn das sind tolle Gewinne, besonders wenn man eine All-Net-Flat hat. Auch ein zusätzliches Guthaben von 2,50 Euro macht keinen Sinn, wenn dieses nur eine Woche Gültigkeit hat, denn es wird bei einer All-Net-Flat nur einmal im Monat abgebucht. Vorher entstehen keine Kosten. Eine weitere Variante von O2 sind Gewinne wie z.B. einen Gutschein von einem Internetportal. Entweder einen 10 Euro-Gutschein, den man ab einen Einkauf von 30 Euro einlösen kann oder einen 20 % Gutschein eines Internethändlers. Sorry, aber das sind keine Gewinne. Das sind Promotion-Angebote! Ich bin zwar kein Jurist, aber ich glaube das es in diesem Fall sogar ein Kopplungsverbot gibt, das einen Gewinn nicht mit einem zwingenden zusätzlich kostenpflichtigen Einkauf gekoppelt werden darf. Im letzten November hatte ich als Gewinn ein Zeitungs-Abo “gewonnen”. 16x TV-Direkt für je 1 Euro. Das sind ja schon Gewinne, die mich an Drückerkolonnen erinnern.

Mein letzter Gewinn aus der letzten Aufladung waren 3 Gratis Lottotipps für die Lotterie 6aus49. In der Bestätigungs-Email (vom 5.1.2016 um 22:42 Uhr) mit dem Gewinncode stand Wort wörtlich “Herzlichen Glückwunsch, mit Ihrer Prepaid Aufladung haben Sie 3 Gratis Lottotipps für die  Lotterie 6aus49 gewonnen.” Weiter unten in der Email stand dann “Der  Gutscheincode ist gültig bis zum 31.12.2015 für zwei Gratistipps der  Lotterie 6aus49”. Also nicht nur das ich einen Tipp weniger einlösen darf als versprochen, sondern auch das die Gültigkeit schon seit fast einer Woche abgelaufen ist. Dazu kann ich nur sagen “Super gemacht, O2“. Glaubt Ihr eigentlich das die Kunden doof sind?

Jedesmal machte ich mir die Mühe und rief bei dem Kundenservice von O2 an. Es gab dutzende Anrufe von mir, die aber nie weiter halfen. Im Gegenteil, ich bekam “kundenfreundliche” Aussagen wie z.B. ”Das ist eben so und man könne es nicht Ändern“ oder auch ”Sie können sich ja von der Prepaid-Überraschung abmelden“. Als ich mal eine Vorgesetzte vom  Kundenservice an der Leitung hatte und ihr sagte, das es mich so ärgert, das ich schon überlege den Anbieter zu wechseln, bekam ich nur zur Antwort, das wir eine freie Marktwirtschaft haben und ich tun könnte, was ich wolle.

Nach über 10 Jahren habe ich mich nun auf dem Anbieter-Markt mal umgesehen. Nun habe ich einen All-Net-Flat-Vertrag mit sogar 2 GB LTE und einer monatlichen Kündigungsfrist. Das besondere daran ist, das ich nur noch die Hälfte von dem bezahle, was mich O2 gekostet hat und das bei mehr  Leistung.

Nun durfte ich noch einmal die Kundenfreundlichkeit von O2 erleben: Dafür das ich 10 Jahre bei O2 ein treuer Kunde war und gewechselt habe weil es Missstände bei O2 gibt, die man mir auch telefonisch zugegeben hatte, darf ich nun dafür, das ich meine Rufnummer behalten möchte, noch einmal eine Ablösung von fast 30 Euro an O2 zahlen. Diese habe ich wiederwillig leisten MÜSSEN, da O2 ansonsten meine Nummer nicht  rausgerückt hätte.

Einen weiteren Höhepunkt musste ich dann noch am Tag der Umschaltung erleben. Um 0:07 Uhr kamen 3 gleiche SMS, in denen mir mitgeteilt wurde, mein Guthaben wäre fast aufgebraucht und ich solle mein Guthabenkonto aufladen. Mit der Eingabe von *101# prüfte ich mein Guthaben. Mir wurde ein Guthaben von 0,00 Euro angezeigt. Wenige Stunden zuvor hatte ich noch ein Guthaben von etwas über 4 Euro. Diese waren auf einmal nicht mehr da, obwohl ich nicht telefoniert hatte und auch keine Verbindung zum Internet hatte. Da O2 nicht den gleichen Service wie mein neuer Anbieter bietet (24 Stunden Telefonhotline) musste ich erst bis zum Morgen warten, um den Kundenservice von O2 anzurufen. Dort sagte man mir das kein Guthaben mehr vorhanden sei und ich solle es doch wieder aufladen. Merkwürdig, das man dort den anstehenden Anbieterwechsel nicht sah. Als ich darum bat, mir doch mitzuteilen womit das Guthaben vom späten Abend davor aufgebraucht wurde, tat man so als ob man ihn suche und dann auch auf einmal fand. Erst nachdem ich ausdrücklich mitteilte, das ich diesen Betrag zurückerhalten möchte, wurde ein Formular erwähnt, mit dem ich dies geltend machen kann. Dieses Formular wurde mir per Email zugeschickt. Man kann es zwar auffüllen, muss es aber über den Postweg zuschicken.

Für mich ist die ganze Art und Weise schon fast ein Unterschlagungsversuch. Hätte ich nicht vorher zufällig mein Guthaben abgefragt und mich auf die SMS und der ersten Aussage vom Kundenservice verlassen, wäre das Geld wahrscheinlich weg gewesen.

Liebes O2-Team, Kundenfreundlichkeit sieht anders aus und wenn Ihr Probleme nicht in den Griff bekommt, dann finde ich es sehr SCHÄBIG, wenn der Kunde auch noch dafür zahlen soll, wenn er eine Konsequenz daraus zieht! Ich kann nur jeden O2 Prepaid-Kunden raten, schaut euch einfach  mal um was die anderen so anbieten. In den letzten Jahren hat sich hier sehr viel getan. Auch eine 24-monatige Laufzeit mu߸ nicht sein, wenn  ihr kein Handy dazu bekommt. In 24 Monaten ist der Preis weiter gesunken und ihr zahlt dann immer noch den vollen Preis. Wer dann auch noch den  richtigen Zeitpunkt verpasst, der zahlt auch weiterhin mehr. Achtet aber auch auf die ”Spielchen” der Anbieter mit den Sonderpreisen. In den ersten 12 Monaten ein Super-Preis und danach hoch. Es lohnt sich also  auch das Kleingedruckte mal zu lesen...
Name

Straße
PLZ / Ort

Telefon

Website
Telefónica Deutschland Holding AG

Georg-Brauchle-Ring 23-25
80992 München

089 - 244 20
Zurück zum Seiteninhalt