Pen-Port - HH-Tipps.de

Direkt zum Seiteninhalt
PEN*PORT
Schreibgerätebörse
     
PEN*PORT Internationale Schreibgerätebörse

Jedes Jahr am 3. Oktober gibt es diese kleine Messe in den Räumlichkeiten des Museum der Arbeit. Die Händler und Besucher kommen aus ganz Europa hier zusammen um sich zu beraten, fachzusimpeln und zu kaufen und verkaufen.

Ich war von der Anzahl der Besucher sehr überrascht, denn ich hätte nicht gedacht das es so viele Liebhaber und Sammler hierzu gibt. Ich habe allerdings auch keine Ahnung gehabt, was es für eine riesige Auswahl alleine an Mont Blanc Füllern und Kugelschreiber gibt. Es gibt da nicht nur Jahrgänge und Baureihen, sondern es gibt auch eine lange Geschichte hierzu. Die angebotenen Bücher über Mont Blanc waren alle recht dick.

Hier wurden die Stifte aber nicht nur gekauft und verkauft, sondern auch gründlich begutachtet. Jeder Sammler hatte seine Lupen und Lämpchen dabei. Jeder kleinste Kratzer beeinflusste den Preis. Es wurde viel gehandelt und gefeilscht. Jeder wollte sein ganz persönlichen Schnäppchen ergattern.

Man half sich jedoch auch, wenn es um kleine Reparaturen ging. Ersatzteile wurden getauscht und gute Tipps bekam man überall dazu. Die meisten Besucher kannten sich aus der Szene schon. Viele erzählten mir das sie nach Madrid und London reisen, denn dort sind die nächsten Messen.

Als absoluter Laie fand ich die Schreibgerätebörse sehr interressant. Ich erinnerte mich an die Schulzeit. "Geha oder Pelikan?" war damals die Frage...
Name

Straße
PLZ / Ort

Telefon

Website
Museum der Arbeit

Wiesendamm 3
22305 Hamburg

040 - 42 81 330

Zurück zum Seiteninhalt